Kostenlose Demo-Version herunterladen

BeamTool 9 mit HardLock Lizenz

Hersteller
Eclipse Scientific
Artikel-Nr.:
BT9HL

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3 Werktage

2.150,00 €*


 

Komfort für mobile Ultraschallprüfgeräte

BeamTool 9 ist die weltweit beliebteste Anwendung für das Entwerfen von Prüfplänen für die Ultraschallprüfung. Erfolgreiche Inspektionen beginnen mit einem Prüfplan. BeamTool 9 ermöglicht es ihnen, überzeugende Prüfpläne für ihre Phased Array, TOFD und konventionelle Ultraschallprüfungen grafisch zu modellieren, zu validieren und zu dokumentieren.

Phased Array

Phased Array Anwendungen sind komplexer als konventionelle Ultraschallprüfungen und erfordern deshalb effektive Werkzeuge für eine schnelle Vorbereitung der Prüfanwendung. In BeamTool 9 wurde deshalb besonderer Wert gelegt auf die Lösung solcher Prüfungen.

Mit dem innovativen Ansatz von BeamTool 9 für phasengesteuerte Array können lineare und Sektorscans mit Bezug auf die Prüfkopfposition maßstabsgetreu abgebildet werden, so dass die Überdeckung des kritischen Querschnittes (Schweißnaht mit Wärmeeinflusszone) sofort erkennbar wird. Die jeweilige Einstellung der Apertur zeigt die Wandlerelemente, die zur Bildung des resultierenden Schallfeldes verwendet werden.

Die Visualisierung der Schallbündeldivergenz ermöglicht es Ihnen, die Bereichsabdeckung für den gewählten dB-Abfall (z.B. 6 dB) genauer zu sehen, und die Nahfeld-Visualisierung stellt sicher, dass die Fokussierung, die durchgeführt werden soll, innerhalb des Nahfeldes liegt. Die möglichen Fokussierungen (wahre Tiefe, fester Projektionsabstand oder für den halben Sprung) können im Arbeitsbereich dargestellt und so im Prüfplan dokumentiert werden.

Defect Indication Plotting

Konventionelle UT

Auch konventionelle Prüfköpfe können mit BeamTool 9 durch die Darstellung der Bündeldivergenz und des Nahfeldes in die Einschallgeometrie des Prüfobjektes übernommen werden.

Sound Pressure Visualization

TOFD

Die Unterstützung für TOFD (Time-Of-Flight Diffraction) bietet Werkzeuge zur Visualisierung und Bestätigung der zonalen Abdeckung. Die TOFD-Geometrie wird grafisch ergänzt durch den Schnittpunkt der akustischen Achsen (Cross-Over) und die tote Zone.  Mit Hilfe des Prüfkopfmittenabstandes (PCS) und durch Auswahl der Cross-Over-Tiefe, definieren und dokumentieren sie mühelos und normgerecht ihre Anforderungen für die Prüfungsdurchführung.

TOFD Info Tips 

Kombinierte Anwendungen mit unterschiedlichen Techniken

Für eine einzige Anwendung kann ein Prüfplan mit unterschiedlichen Prüftechniken und auch mehreren Prüfköpfen erstellt werden: Kombinieren Sie Phased Array mit konventionellem UT- und TOFD-Prüfkopfkonfigurationen, um die vollständige Abdeckung des Prüfquerschnitts zu gewährleisten. Eine Durchschallung (pitch-catch) ist eine sinnvolle Technik für Anwendungen bei starker Nahtüberhöhung oder geometrie-bedingten Reflektoren. Wählen Sie einfach P / C in der Phased-Array-Konfiguration und das BeamTool wird die benötigten Elemente dafür bestimmen. Dieses Merkmal kann so eingestellt werden, dass Echos von der Nahtflanke unter Berücksichtigung der Nahtgeometrie vom gleichen Prüfkopf registriert werden, ähnlich der Tandem-Technik.  

BeamTool 9 macht es einfach, Pitch-catch-Techniken für die direkte und indirekte Prüfung mit einer einzigen Sonde oder auch mit zwei Prüfköpfen zu entwickeln.

Multi Discipline Technique

3D-Objektgeometrie

Die 3D-Ansicht zeigt Ihr Prüfstück mit gewünschten Anmerkungen (z.B. Bemaßung), Prüfköpfen und Schallstahlen in einer interaktiven Ansicht an. Die verschiedenen Werkzeuge für Rotations-, Schwenk- und Zoom-Darstellung, sowie gitterartige-, geschlossene- und Oberflächenmodellierungen und die perspektivische und orthogonale Projektion, sind leistungsstarke, intuitive, und sehr interaktive Modellierungswerkzeug für die Visualisierung Ihrer Prüfaufgabe, wie es sie bisher noch nie gab. Zusammen mit dem neuen Werkzeug "Construct Top View" können einfache, benutzerdefinierte Prüfstücke, z.B. von einem Foto mit der richtigen Tiefe versehen und auch in 3D betrachtet werden.

T Piece Configuration

CAD-Funktionalität

BeamTool 9 integriert eine leistungsstarke Reihe von CAD-Werkzeugen, die es einfach ermöglichen, benutzerdefinierte Prüfstücke zu zeichnen, um dann einen Scanplan für Ihre Ultraschallprüfung zu erstellen. Benutzer können Geometrien jeder Form und Größe zeichnen und den fortschrittlichen Schallverlauf (Ray Tracing) verwenden, um die korrekte Abdeckung genau zu überprüfen und darzustellen. Die Zeichenwerkzeuge wurden deutlich verbessert, um Zeichnungen noch einfacher zu erstellen und zu bearbeiten. Präzise Koordinaten und Bemaßung ermöglichen es ihnen, zusammen mit der Rasterausrichtung und einer Befehlszeile komplexe Musterzeichnungen präzise, schnell und einfach zu erstellen. Es können mehrere Zeichnungsebenen erstellt werden, um die verschiedenen Geometrien zu organisieren und zu filtern.

AutoDesk Import

Prüfstückkonfiguration

BeamTool 9 bietet native Unterstützung für die Innen- und Außenprüfung von Rohren und Behältern. Der Prüfobjekteditor erlaubt es, das Werkstück mit dem gegebenen Außen- und Innendurchmesser oder der Wanddicke zu erstellen. Sobald das Teil konfiguriert ist, können Phased Array und konventionelle Prüfköpfe außen oder innen am Teil positioniert werden. Bei Veränderung der Prüfkopfposition folgt der Prüfkopf der Kontur des gekrümmten Prüfobjektes.

Side Probe Bar View

Schweißnahtkonfiguration

Wählen Sie aus einer Liste von Standard-Schweißnahtkonfigurationen oder verwenden Sie den erweiterten Editor, um genau das gewünschte Schweißprofil zu erstellen. Die Berücksichtigung der Decklagen erlaubt Ihnen zu veranschaulichen, wie nah Sie Ihre Prüfköpfe an die Schweißnaht heran positionieren können, damit Sie eine korrekte Abdeckung sicherstellen.

Bitmap Hintergrundgrafik

Verwenden Sie das Bitmap-Zeichenwerkzeug, um Bilder zu Ihren Zeichnungen hinzuzufügen. Bitmaps können importiert und skaliert werden, um als Hintergrund oder Referenz verwendet zu werden, z.B. auch zur Erstellung komplexer Prüfstücke.

Bitmap Backdrop

Berücksichtigung von Reflektoren im Prüfobjekt

Reflektoren können in eine Tabelle mit ihren räumlichen Koordinaten eingegeben werden und werden dann innerhalb des Arbeitsbereichs im 3D-Raum visualisiert. Die Amplituden der Reflektoren werden mit Hilfe einer Farbpalette sichtbar gemacht.

Defect Indication Plotting

Konfigurierbare Berichterstattung

HTML basierte Berichterstattung ermöglicht es ihnen, Berichte zu generieren und über das Internet oder per E-Mail zu verteilen. Berichtsinhalt können in andere Programme wie Microsoft Word importiert und für die endgültige Präsentation bearbeitet werden. Sie können ihre individuellen Berichte einfach erstellen und mit zusätzlichen Informationen an ihre Bedürfnisse anpassen. Der eingebaute HTML-Editor ermöglicht es, Berichte in einer Umgebung zu erstellen, die einem Textverarbeitungsprogramm ähnelt. Arbeitsbereichsfelder können aus einer Feldauswahl in die Vorlage für die Aufnahme in den Bericht gezogen werden.

Configurable Reporting

 

Voraussetzungen

  • Betriebssystem Windows VISTA SP2 (x86, x64),  Windows 7 SP1  (x86, x64), Windows 8/8.1  (x86, x64), Windows 10 (x86, x64)
  • Betriebssystem Windows Windows Server 2008 SP2  (x86, x64), Windows Server 2008 R2 SP2  (x86, x64), Windows Server 2012  (x64), Windows Server 2012 R2x64)
  • Microsoft .NET Framework 4.6 oder höher
  • Prozessor 1GHz oder schneller
  • RAM 512 MB oder mehr
  • Festplattenspeicher 4,5 GB oder mehr

Lieferumfang

  • BeamTool 9 als Download (kein Versand auf Datenträger) mit HardLock Lizenz
  • Die HardLock Lizenz wird über einen HASP-USB-Schlüssel verwaltet. Der HASP-USB-Schlüssel wird innerhalb von 10 Tagen nach dem Kauf geliefert
  • Keine Erweiterungsmodule. Diese müssen separat bestellt werden
  • OnLine Hilfe in Englisch (kein Handbuch)

Hinweise zur Bedienung und Verwendung

  • Die HardLock-Lizenz verwendet einen HASP-USB-Schlüssel, um BeamTool zu aktivieren. BeamTool kann auf mehreren Rechnern installiert werden, läuft aber nur zusammen mit dem HASP-USB-Schlüssel.
  • Diese Option eignet sich am besten für Benutzer, die ihre BeamTool-Lizenz auf mehreren Rechnern ausführen müssen.

Einflüsse auf die Berechnungsergebnisse

  • Bei der Berechnung von Schallverläufen verwendet BeamTool 9 die vom Benutzer eingegeben geometrischen (Abmessungen) und physikalischen Daten (Schallgeschwindigkeiten) des Prüfobjektes, sowie die technischen Daten des Prüfkopfes und dessen Vorlauf bei Raumtemperatur (20°C). Mögliche weitere Einflüsse, z.B. die  Oberflächenbeschaffenheit des Werkstückes und die Temperatur des Prüfkopfes mit Vorlauf können die Schallausbreitung verändern. Diese Einflüsse, und auch solche der Materialstruktur (Streuung, Absorption, Anisotropie) des realen Werkstückes bleiben in BeamTool 9 unberücksichtigt!

    BeamTool 9 rechnet nur mit der vom Benutzer eingegeben, festen Schallgeschwindigkeit. Die physikalisch bedingten Wellenumwandlungen bei der Schallreflexion an Grenzflächen bleiben dabei unberücksichtigt und führen gegebenenfalls später bei der tatsächlichen Prüfung zu nicht erwarteten (Schein-)Anzeigen.

    Die geometrischen und technischen Daten der Prüfköpfe und Vorläufe aus der im Programm hinterlegten Datenbank beruhen auf den von den jeweiligen Herstellern zur Verfügung gestellten Daten für Eclipse Scientific. Durch ständige Weiterentwicklung der Prüfköpfe der jeweiligen Hersteller, aber auch durch eventuelle Eingabe – oder Datenbankspeicherfehler kann es zu Abweichungen gegenüber den Daten des vom Anwender tatsächlich berücksichtigen Prüfkopfes kommen, die sich ebenfalls negativ auf die Berechnung der Schallausbreitung auswirken können. So wie es bei den jeweiligen Ultraschallprüfungen normativ geregelt ist, müssen in jedem Fall die Prüfkopf- und Vorlaufdaten bei der Umsetzung des Prüfplans in die Praxis, an einem geeigneten Vergleichskörper mit künstlichen Reflektoren überprüft werden.

    BeamTool 9 berechnet immer den geradlinigen Schallverlauf auf der jeweiligen akustischen Achse der betreffenden Apertur. Eventuell physikalisch mögliche Neben- und Gitterkeulen der tatsächlich erzeugten Schallfelder bleiben hier ebenso unberücksichtigt.
  • Fazit:      BeamTool 9 berechnet die Schallausbreitung einer Ultraschallwelle aufgrund eines physikalischen Modells, welches die Schallphysik in bester Näherung verwendet. Einflüsse, wie oben beschrieben können jedoch die Ergebnisse von BeamTool negativ beeinflussen. Entsprechende Kontrollen sind deshalb spätestens bei der Umsetzung eines BeamTool 9 - Scanplans in die Praxis erforderlich!

Haftung und Gewährleistung der Herstellerfirma Eclipse Scientific

  • Die Herstellerfirma Eclipse Scientific in Kanada haftet nicht gegenüber dem Wiederverkäufer oder seinen Kunden für irgendwelche besonderen indirekten, zufälligen oder vorsätzlichen Schäden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verlust von Geschäften, Verlust von Gewinn, Verlust oder Beschädigung aus dem Verlust von Daten, Unfähigkeit zu Zugang zu Internet oder Unfähigkeit, Informationen zu übermitteln oder zu empfangen, die durch Verzögerungen, Nichtlieferungen oder Dienstunterbrechungen verursacht wurden, die durch Eclipse Scientific oder das Produkt verursacht wurden, auch wenn Eclipse Scientific über die Möglichkeit solcher Schäden informiert wurde.
  • Die Haftung der Herstellerfirma Eclipse Scientific in Kanada gegenüber dem Wiederverkäufer und jedem Kunden des Wiederverkäufers ist auf den von Eclipse Scientific für das jeweilige Produkt erhaltenen Kaufpreis beschränkt.


*Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Handel und Gewerbetreibende sowie Unternehmer. Alle Preise rein netto zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.