AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu Ihren Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr.

 

1. Geltungsbereich/Definitionen

1.1 Für alle Leistungen von AMPLECTOR Engineering UG (haftungsbeschränkt), Friesheimer Strasse 22, D-50374 Erftstadt über den hiesigen Internetshop gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichenden Bedingungen des Käufers wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Diese werden weder durch Bereitstellen der Ware noch durch eine andere konkludente Handlung Vertragsinhalt. 

1.2 Unsere Internetseite und die darauf befindlichen Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB, d. h. jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt. Allein diese sind Kunden im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

1.3 Verbraucher, also natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, sind nicht Kunde im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Bei einer erstmaligen Bestellung eines Neukunden behalten wir uns vor, die Unternehmereigenschaften zu überprüfen. Bestellungen von Verbrauchern werden nicht angenommen.

 

2. Vertragspartner

Ein Vertrag kommt zustande mit der AMPLECTOR Engineering UG (haftungsbeschränkt), Friesheimer Strasse 22, D-50374 Erftstadt, vertreten durch den Geschäftsführer Bernd Kirchner.

 

3. Ablauf der Bestellung

3.1 Kunden bestellen in unserem Shop, indem sie

a)  Artikel in den Warenkorb legen

b) den Warenkorb anzeigen lassen

c) zur Kasse gehen

d) sich mit ihren Kundendaten anmelden oder ein neues Kundenkonto anlegen

e) die Zahlungsweise auswählen

f) unsere AGB zur Kenntnis nehmen und dies bestätigen

g) die Richtigkeit ihrer Angaben bestätigen, indem sie am Ende auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ klicken. 

 

4. Angebot und Vertragsschluss

4.1 Ihre Bestellung stellt ein verbindliches Angebot an uns zum Abschluss eines Vertrages dar. Mit der Bestellung erklären Sie verbindlich, dass Sie die bestellte Ware erwerben möchten.

4.2 Eine Kopie der Bestelldaten erhalten Sie mit der Bestelleingangsbestätigungs-E-Mail, die Sie abspeichern können.

4.3 Ein Vertrag kommt zustande, wenn wir Ihre verbindliche Bestellung einer Ware durch Bereitstellen des jeweiligen Lizenzschlüssels annehmen. Zahlen Sie im Wege der Zahlungsart Vorkasse, kommt der Vertrag jedenfalls mit Zusendung der Bestellbestätigungs-E-Mail zustande.

4.4 Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

 

5. Korrektur von Eingabefehlern/Speicherung des Vertragstextes

5.1 Die von Ihnen im Rahmen der Bestellung abgegebene Vertragserklärung können Sie vor dem Absenden jederzeit durch Klicken auf den „Ändern“ Button oder im Rahmen der angezeigten Änderungsfelder korrigieren. Nach dem Absenden der Bestellung ist eine Korrektur nicht mehr möglich.

5.2 Der Vertragstext Ihrer Bestellung wird bei uns für die Dauer von zehn Jahren ab Bestelldatum gespeichert. Sollten Sie den Vertragstext zu Ihrer Bestellung verlieren, wenden Sie sich bitte per E-Mail an uns. Wir senden Ihnen gerne eine Kopie der Daten Ihrer Bestellung zu. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von zehn Jahren werden die Bestelldaten bei uns gelöscht und können nicht mehr zugänglich gemacht werden.

 

6. Testversion

Wir bieten von den uns angebotenen Softwareprodukten eine kostenfreie Testversion für 14 Tage an. Die kostenfreie Testversion kann ohne Bestellung jederzeit in Anspruch genommen werden. Nach Ablauf der Testphase von 14 Tagen erlischt das Nutzungsrecht an der Testversion, ein erneutes zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht muss durch den Erwerb des Lizenzschlüssels im Wege des Kaufes erworben werden.

 

7. Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise verstehen sich als Preisangaben gegenüber Unternehmern stets zuzüglich der bei Bestellung geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

8. Lieferung

8.1 Die Lieferung bestellter Waren erfolgt ausschließlich per Download. Derzeit liefern wir in alle Länder, Eine Lieferbeschränkung besteht nicht. Der Versand eines Datenträgers ist ausgeschlossen. Die Lieferzeit richtet sich nach der gewählten Zahlungsart, wie in 9.1 und 9.2 geregelt.

8.2 Mit der Bestellung akzeptiert der Kunde die Nutzungsbedingungen der jeweils erworbenen Software, die gesondert von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgerufen werden können.

 

9. Zahlung

9.1 Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Käufers per Kreditkarte oder per Vorkasse. Im Fall einer Zahlung per Kreditkarte wird Ihre Karte unmittelbar nach dem Zahlungsvorgang belastet.

9.2 Im Fall der Zahlung per Vorkasse überweisen Sie bitte den Zahlbetrag innerhalb von 7 Werktagen nach dem Tag der Bestellung an uns. Sollte Ihre Zahlung uns innerhalb von zwei Monaten nach dem Tag der Bestellung nicht erreicht haben, so gilt das mit dem Versenden der Bestellbestätigungs-E-Mail zustande gekommene Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns als aufgelöst. An Ihre Bestellung sind Sie und wir in diesem Fall nicht mehr gebunden.

9.3 Nach Eingang der Zahlung stellen wir Ihnen den Lizenzschlüssel und den Programm-Download für das gekaufte Produkt innerhalb von 24 Stunden per E-Mail an die von Ihnen bei der Bestellung hinterlegte E-Mail Adresse zur Verfügung. 

 

10. Gewährleistung

10.1 Es bestehen bei allen zur Verfügung gestellten Download-Inhalten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

10.2 Ist der Kunde Unternehmer gilt zudem das Nachfolgende:

a) Im Falle eines Mangels an den gelieferten Inhalten obliegt uns die Wahl, ob wir den Mangel durch Zurverfügungstellen einer neuen Lizenzsoftware, einer neuen Programmversion oder durch Bugfixing beseitigen. Bieten wir dem Kunden eine neue Programmversion an, in der der festgestellte Mangel nicht auftritt, gilt der Mangel auch dann als beseitigt, wenn die neue Programmversion geringfügige Abweichungen in der Funktionalität oder der Oberfläche zu der ursprünglichen Version aufweist und die Abweichungen für den Kunden zumutbar sind.

b) Offensichtliche Mängel sind uns innerhalb einer Frist von fünf Werktagen ab Entgegennahme des Freischaltcodes schriftlich anzeigen, anderenfalls die Geltendmachung eines Gewährleistungsanspruchs in Bezug auf solche Mängel ausgeschlossen ist. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Kunden, der Unternehmer ist, trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

c) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche beträgt ein Jahr ab dem Tag des Eingangs des Freischaltcodes beim Kunden. Hiervon unberührt bleiben etwaige Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von uns oder unseren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen sowie Ansprüche aufgrund sonstiger Schäden aufgrund vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung von uns, unserer gesetzlicher Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. 

 

11. Haftung

11.1 Wir haften uneingeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden, die von der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz umfasst werden. Für Schäden, die nicht von Satz 1 erfasst werden und die auf vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzungen sowie Arglist von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder unseren Erfüllungsgehilfen beruhen, haften wir nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden, die auf dem Fehlen einer garantierten Beschaffenheit beruhen, aber nicht unmittelbar an der Ware eintreten, haften wir nur dann, wenn das Risiko eines solchen Schadens ersichtlich von der Beschaffenheitsgarantie erfasst ist.

11.2 Wir haften auch für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden, soweit die hierdurch entstehenden Schäden auf der Verletzung von Rechten, die dem Kunden nach Inhalt und Zweck des Vertrages gerade zu gewähren sind und/oder auf der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflichten), beruhen.

11.3 Eine weitergehende Haftung ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. 

 

12. Eigentumsvorbehalt:

12.1 Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an den digitalen Inhalten bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor.

12.2 Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die digitalen Inhalte, etwa im Fall einer Pfändung, unverzüglich mitzuteilen.

12.3 Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug während des Eigentumsvorbehaltes vom Vertrag zurückzutreten und den Freischaltcode zu sperren.

12.4 Der Kunde ist berechtigt, die digitalen Inhalte im ordentlichen Geschäftsverkehr weiterzuveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten entstehen. Wir nehmen die Abtretung hiermit an. Nach der Abtretung ist der Kunde zur Einziehung der Forderung berechtigt. Wir behalten uns jedoch vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät. 

 

13. Schlussbestimmungen

13.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, unter Ausschluss des U.N.-Kaufrechts. 

13.2 Bei Verträgen mit Kaufleuten i.S. des HGB, also Kunden, die ein Handelsgewerbe betreiben, oder aus anderen Rechtsgründen im HGB als Kaufmann eingeordnet werden sowie mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist Köln ausschließlich Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.


*Unser Angebot richtet sich ausschlie├člich an Handel und Gewerbetreibende sowie Unternehmer. Alle Preise rein netto zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.